Das Projekt kulturerbe, tanz! will professionellen und nicht-professionellen Tänzer*innen die lebendige Pflege und Auseinandersetzung mit dem Kulturerbe Tanz der Schweiz ermöglichen. Dazu werden Tanzwerke aus dem 20. und dem beginnenden 21. Jahrhundert ausgewählt, erarbeitet, erlebt, in der Gegenwart gezeigt und für die Zukunft gedacht. Es geht um kulturelle Bildung und historische Aufarbeitung rund um den Schweizer Tanz. Professionelle Tanzschaffende werden mit nicht-professionellen Tanzgruppen ein Tanzwerk oder einen Teil daraus erarbeiten und diese an einem Festival präsentieren. Dadurch können einem breiten Publikum relevante Tanzwerke aus der Schweiz gezeigt werden.

Unter dem Motto „gestern, heute… und jetzt?“ startet die erste Ausgabe des Festivals kulturerbe, tanz! im Südpol am Wochenende vom 14.–16. Juni 2019. Als Auftakt wird am Freitagsabend eine professionelle Rekonstruktion gezeigt. Die Kurzstücke der Tanzgruppen werden zwei Mal aufgeführt, am Samstag- und Sonntagvormittag finden Workshops zu ausgewählten Themen statt und am Samstagnachmittag wird viel Raum für Austausch gegeben. Das detaillierte Programm des Festivals folgt in Kürze…

Festivalleitung Thomas Péronnet (ZH) und Margrit Bischof (BE)