Workshop mit Brigitta Luisa Merki, Baden

Künstlerische Leiterin und Choreografin der Tanzcompagnie Flamencos en route

www.flamencos-enroute.com

Thema/Dauer: Das tänzerische Erbe und seine Entwicklungen im Flamenco / 60’ bis 90’

Level Teil 1: alle, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Level Teil 2: mittel, Vorkenntnisse erforderlich

Ort: kleine/mittler/grosse Halle

Datum/Uhrzeit: Samstag 15.06 und Sonntag16.06 jeweils 9:30 - 11:30

Flamencoenroute.jpeg

Inhalt des Workshops

Der Workshop gliedert sich in 2 Teile- in eine Lecture resp. Gesprächsrunde sowie in einen praxisorientierten Teil zum Thema «Das tänzerische Erbe und seine Entwicklungen im Flamenco»

Der 1. Teil bietet anhand der Choreografie «El canto nomada» (1997) einen Einblick in Entwicklungen und Veränderungen des tänzerischen Materials, seiner rhythmischen Formeln, der unterschiedlichen Wahrnehmung von Ausdrucksformen im Flamenco. Er zeigt auch unveränderte Konstanten dieser Tanzkunst auf. In dieser Choreografie fliesst das tänzerische Erbe der legendären Tänzerin Susana (1916 -2010) ein und entwickelt sich in der Handschrift der Choreogafin Brigitta Luisa Merki weiter bis heute.

Im 2. Teil wird praxisorientiert an tänzerischem Material bezüglich der Choreografie gearbeitet. Dafür sind Kenntnisse in der Flamencotechnik erforderlich.

Die Compagnie Flamencos en route steht im Europäischen Tanzgeschehen für kontinuierliches Schaffen, für eine Experimentierfreude und ungebrochene Kreativität, die ihresgleichen sucht. Flamencos en route feiert in der Saison 2019/2020 ihr 35- jähriges Bestehen.

Teilnahme 15.- CHF pro Workshop, Bezahlung direkt vor dem Workshop

Anmeldung bis zum 2.06.2019 unter: admin@kulturerbetanz.ch

mit: Namen, Vorname, Jahrgang, Wohnort, Tanzerfahrung.